Allgemein, Region

Bad Neustadt an der Saale

Als Kreisstadt ist Bad Neustadt, umgangssprachlich auch „Neuschd“ (ugs) genannt, das Aushängeschild des Landreises Rhön-Grabfeld. Mittelpunkt dieser malerischen Kleinstadt ist der Marktplatz, der vor allem im Sommer zahlreiche Besucher zu Kaffee und Kuchen anlockt. Kulturell hat die Stadt einiges zu bieten. Musikalische Veranstaltungen finden das ganze Jahr über beispielsweise im Kurpark/ Neuhaus und der Stadthalle statt. Einen Ausflug wert ist natürlich auch das stadteigene Schwimmbad „Triamare“, das vor allem im Sommer für die nötige Abkühlung sorgt und mit einem Spaß-, Wellness- und Sportbereich keine Wünsche mehr offen lässt.

Ein typisches Baudenkmal von Bad Neustadt ist das Hohntor. Das sechs Stockwerke umfassende, denkmalgeschützte Bauwerk stellt gleichzeitig den Eingang zur Altstadt dar.

„Als Zeichen unserer Liebe will ich dort unten eine Stadt in Herzform errichten.“ – Karl der Große

Umringt wird die Altstadt von der alten Stadtmauer, welche von oben betrachtet herzförmig verläuft und ihren Ursprung bereits im Mittelalter hat.

Über den Autor

Verwandte Beiträge